BRESLAU - BERLIN. Europäische Nachbarn

NARREN UND PRIESTER

Drei Jahrzehnte expressiver Malerei in Wrocław

Werksansicht von Krzysztof Skarbek © Dorota Kabiesz

Werksansicht von Krzysztof Skarbek
© Dorota Kabiesz

Die Ausstellung „Narren & Priester“ setzt sich mit der sehr lebendigen, doch eher weniger bekannten Richtung „Neue Expression“ auseinander, die in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts die Kunst und insbesondere die Malerei in Polen dominierte. Als Teil der transnationalen Avantgarde entwickelte sie sich durchaus gleichwertig und zeitlich parallel zu allgemein bekannten Stilrichtungen, wie den deutschen Neuen Wilden, der italienischen Arte Cifra, der französischen Figuration Libre oder auch dem amerikanischen New Image Painting.

Zwei der wichtigsten Vertreter dieser Richtung, Zdzislaw Nitka und Krzysztof Skarbek, sind mit der Kunstakademie Breslau seit den 1980er Jahren eng verbunden und leiten heute beide eigene Ateliers für Malerei an der Akademie. Neben eigenen Werken stellen sie zugleich drei junge Künstler vor, deren Handschrift im Kontext dieser Entwicklung besonders prägnant ist.

Arbeiten von Zdzislaw NITKA und Krzysztof SKARBEK · Michal GATAREK · Natalia LABADZ · Yolanta NIKT · Jagoda DOBECKA · Piotr SAUL · Krzysztof WITKOWSKI

Die Künstler Zdzislaw Nitka und Yolanda Nikt sind bei der Ausstellungseröffnung anwesend. Eintritt frei

Musikprogramm: Karsten Troyke

Anläßlich der Kulturhauptstadt 2016 präsentiert die Kuratorin Dorota Kabiesz diese Ausstellung in Berlin und in weiteren deutschen Städten, darunter:

München
Ausstellungszentrum des Generalkonsulates der Republik Polen, Prinzregenten Str. 7
August/
Oktober 2016

Köln
Galerie Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20
15. – 30. Nov. 2016

Hilpoltstein
Museum Schwarzes Ross, Markt 1
09. Dez. –
18. März 2017

 

 

teilen

Wrocław 0 °C
Berlin 1 °C

Infos

20.10. – 08.11.2016

Eröffnung

20.10.2016, 18 Uhr

Uhrzeit / Öffnungszeiten

Mo-Fr 14:30-20:30

Adresse / Ort

URANIA Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin

Veranstalter

Logo_Convivium

 

 

 

 

Ein Projekt von CONVIVIUM Berlin e.V. und Galerie Dorota Kabiesz – in Zusammenarbeit mit der Stiftung Zukunft Berlin

Website