BRESLAU - BERLIN. Europäische Nachbarn

In Between Festivals

Aki Takase und Yui Kawaguchi mit „Cadenza- Die Stadt im Klavier V“

Schnell fließenden Verkehr, blinkende Lichter und einen stetigen Strom von Menschen. Stillstand. Jede Stadt hat ihren eigenen Rhythmus. Yui Kawaguchi und Aki Takase spiegeln diesen Rhythmen wie Mikrokosmen unter einem Vergrößerungsglas und erschaffen im Zusammenspiel von Choreographie, Komposition und Improvisation eine neue utopische Stadt – „Die Stadt im Klavier“.

Cadenza (2) © Falk Wenzel

Cadenza (2) © Falk Wenzel

„Die Stadt im Klavier“ versteht sich als Duo-Serie und prozesshafte Begegnung der beiden japanischen Künstlerinnen.
Yui Kawaguchi ist Choreographin, Performerin und Tänzerin. Ihre Choreographien legen einen Fokus auf die Synchronisation von Bewegung und Ton. Die Pianistin und Komponistin Aki Takase ist eine herausragende Figur des zeitgenössischen Jazz und der Improvisationsmusik.

Cadenza (3) © Falk Wenzel

Cadenza (3) © Falk Wenzel

Der Konzertflügel ist das zentrale Objekt des Abends. Aki Takases virtuose Beherrschung des gesamten Instrumenten-körpers spaltet das Stück in seine einzelnen Bestandteile und erschafft Verbindungen zwischen den ineinander verschlungenen Harmonien, den isolierten Tönen und manipuliert Timbres. Yui Kawaguchi vertieft sich in diese Klangsphären und bildet durch ihre tänzerische Performance neue Strukturen und physikalische Räume.  Ein Dialog zwischen zwei starken Persönlichkeiten und zwei unterschiedlichen Ausdrucksformen.

Für den fünften Teil ihrer Serie „Die Stadt im Klavier“ haben sich die in Berlin lebende Künstlerinnen von der westlichen Kadenz inspirieren lassen. Das dynamische Zusammenspiel von Choreographie, Komposition und Improvisation wird zu einer abstrakten Allegorie unserer städtischen Existenz , die sowohl als ein System von Regeln, aber auch als eine Verstoß von Regeln verstanden werden kann.

Konzept / Choreographie / Tanz: Yui Kawaguchi
Konzept / Komposition / Musik: Aki Takase
Bühnenbild: Yui Kawaguchi, LAB: 612 & Modellbau T.Kraus
Licht und Technik: Fabian Bleisch
Kostüm: SADAK
Produktion: Marie Henrion

Eine Produktion von Yui Kawaguchi und Aki Takase in Koproduktion mit dem Museum of Art, Kochi (Japan), der Luxemburger Philharmonie und Sophiensaele. In Zusammenarbeit mit dem Centrum Kultury Agora Wroclaw, dem Osterfestival Tirol und Nico and the Navigators. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds Berlin.

teilen

Wrocław 3 °C
Berlin 4 °C

Infos

21.09.2016

Uhrzeit / Öffnungszeiten

19-22:00

Adresse / Ort

Nationales Musikforum (Narodowe Forum Muzyki)
pl. Wolności 1
50-071 Wrocław

Veranstalter

InBetween Festivals 2016

 

 

 

 

 

In Between Festivals ist ein Projekt von Mica Moca project berlin e.V.

Website